Unsere Schutzmassnahmen richten sich nach den COVID-19-Verordnungen von Bund und Kanton. Bitte beachten Sie, dass ab 13. September die 3G-Regel gilt. Das heisst, Personen ab 16 Jahren ist der Zutritt nur noch gegen Vorlage des COVID-Zertifikats gestattet. 

Naturerlebnisse für Erwachsene

Die Naturstation liegt in unmittelbarer Nähe zum Greifensee. Ein Erlebnispfad führt vorbei an Wiesen mit seltenen Pflanzen, Teichen, Themen-Stationen und der Beobachtungshütte. Ein grosses Vergnügen ist der Barfussweg: Ohne Schuhe und Socken begehen die Besucher verschiedene Untergründe.

Kinder amüsieren sich auf dem naturnah gestalteten Abenteuerspielplatz mit Wasserlauf, Klettergerüst und Baumhaus. Es stehen auch Picknickplätze, Feuerstelle und ein kleines Bistro zur Verfügung. 

Aktuelle Angebote als pdf herunterladen.

Angebote für Gruppen & Organisationen

Ranger-Lügentour

Fliegende Fische, fleischfressende Pflanzen, Biber, die Fischer fressen, Ameisen, die Raupen füttern – Lüge oder Wahrheit? Unglaubliche Geschichten aus der Tier- und Pflanzenwelt, teils kunstvoll erlogen durch die Ranger, teils Geschichten, die das Leben schrieb.

Für Gruppen und Familien (Kinder ab 10 Jahren)

Dauer 90 Minuten
Kosten 250.- Franken (inkl. Eintritt in die Naturstation)
Teilnehmer max. 20 Personen
Jahreszeit ganzjährig möglich
Weitere Infos Organisatorisches

Die NaTour am Pfäffikersee

Entdecken Sie mit den Rangern die schönsten Ecken des Pfäffikersees. Auf einer Rundwanderung lernen Sie die Besonderheiten des Schutzgebietes kennen wie Irrlichter im Moor, fleischfressende Pflanzen und verborgene Schilfbrüller.[Die Ranger nehmen sie nicht nur auf eine Natur-, sondern auch auf eine Zeitreise mit in die wilde Vergangenheit des Sees.

Dauer ca. 2.5 Stunden
Kosten 250.- Franken
Teilnehmer max. 20 Personen
Treffpunkt Schiffsteg Seegräben oder
Busstation Buchgrindel Wetzikon
Jahreszeit ganzjährig möglich
Weitere Infos Organisatorisches

Bibergeil und scharfe Zähne

Dem Biber gefällt es am Greifensee. Auch in der Naturstation sind seine Spuren zu finden: gefällte Bäume und Dämme. Der Spaziergang befasst sich mit dem tierischen Landschaftsarchitekten und seinen Fähigkeiten. Aber auch mit den Problemen - solchen, die der Biber hat und solchen, die er den Menschen macht.

Für Familien und Gruppen

Dauer 90 Minuten
Kosten 250.- Franken
(Eintritt in die Naturstation inkl.)
Treffpunkt Naturstation Silberweide
Teilnehmer max. 20 Personen (für Kinder geeignet)
Jahreszeit ganzjährig möglich
Weitere Infos Organisatorisches

Saisonal und kunterbunt

Einzigartige Pflanzen und Tiere haben ihren Lebensraum in der Naturstation. Mit geschärftem Blick begeben wir uns auf einen Rundgang durch die faszinierende Landschaft. Wir streifen unterschiedliche – der Saison angepasste – Themen wie den Lebensraum und das Verhalten von Storch, Eisvogel, Biber, Teichbewohner sowie einheimische Wildpflanzen.

Für Familien und Gruppen

Dauer 90 Minuten
Kosten 250.- Franken
(inkl. Eintritt in die Naturstation)
Teilnehmer max. 20 Personen (für Kinder geeignet)
Treffpunkt Naturstation Silberweide
Jahreszeit ganzjährig möglich
Weitere Infos Organisatorisches

Exkursion rund um das Biberreservat Marthalen

2012 haben die Gemeinde Marthalen, der Kanton Zürich und Pro Natura ein Waldreservat geschaffen, in welchem der Biber wirken kann und der Mensch nicht mehr eingereift. Auf dieser Exkursion sehen wir den Lebensraum des Bibers und die spektakulären Veränderungen in der Landschaft. Wir thematisieren aber auch Probleme, welche das Nagetier verursacht.

Dauer 2.5 Stunden
Kosten 250.- Franken
Treffpunkt Biberreservat Marthalen
Teilnehmer max. 20 Personen
Jahreszeit ganzjährig möglich
Weitere Infos Organisatorisches

Rückkehr des Bibers – Chancen und Herausforderungen

Vortrag über die Lebensweise des Bibers, warum er ausgerottet wurde und wie er wieder zurückgekehrt ist. Wir zeigen die Schaffenskraft des Bibers und wie wertvoll er für die Artenvielfalt ist. Aber wir berichten auch über die Herausforderungen im Umgang mit dem Biber in unserer Kulturlandschaft und zeigen mögliche Lösungsansätze.

Dauer: 40 Minuten plus Diskussion
Kosten: 150.- Franken
Ort: Nach Absprache

Dauer 40 Minuten plus Diskussion
Kosten 150.- Franken
Treffpunkt Nach Absprache
Jahreszeit ganzjährig möglich
Weitere Infos Organisatorisches

 

Führung durch das Storchen-Schlemmerland Riediker-Rälliker-Ried

Jährlich beziehen die Weissstörche im März ihre Horste im Riediker-Rälliker-Ried, renovieren und schmücken sie aus für die Brut und klappern um die Wette. Inmitten von Feuchtwiesen, Feldern und dem Naturschutzgebiet am Greifensee finden sie einen idealer Lebensraum um ihre Jungen aufzuziehen.

Bei einem Rundgang durch das Riediker-Rälliker-Ried mit der Storchen-Rangerin erzählt sie mehr über das Leben des Weltenbummlers. Unter anderem erfahren Sie, warum sich die Störche so gerne hier ansiedeln, wie sich die Population verändert hat und warum einige nicht mehr nach Süden ziehen.

Für Gruppen und Familien (Kinder ab 10 Jahren)

Dauer 90 Minuten
Kosten 250.- Franken
Teilnehmer max. 20 Personen
Jahreszeit ganzjährig möglich, optimal in den Storchenmonaten März-August