Projekte für Natur und Mensch

Die Greifensee-Stiftung übernimmt die Planung und Realisierung von diversen Projekten zur Aufwertung des Gebiets am Greifensee. Einerseits beauftragt das Amt für Landschaft und Natur (ALN) die Stiftung mit der Umsetzung von grösseren Projekten und andererseits werden Projekte selbstständig von der Stiftung konzipiert und durchgeführt.

Projekte der Naturstation Silberweide werden zum grössten Teil durch Spendengelder finanziert.

2020 - Ein grossartiger Gewinn - nicht nur für die Natur

Renaturierung «Stocklen», Fällanden

Magerwiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen. Leider sind im Kanton Zürich ein Grossteil der Wiesen und auch Kleingewässer verschwunden. Zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten haben mit diesen Veränderungen ihren Lebensraum verloren.

Weiterlesen …

2009 - Lebensraum ausdehnen

Heckenpflanzung in Fällanden

Mit einer Hecke aus 370 Sträuchern wurden zwei Wälder (Chileholz und Murholz) ökologisch miteinander verbunden. Solche verbindenden Elemente erlauben es insbesondere Tieren, ihren Lebensraum auszudehnen. Das Ziel der Heckenpflanzung war es, gefährdete Tier- und Pflanzenarten zu schützen oder wieder anzusiedeln. Die Greifensee-Stiftung hat sich an dieser Aktion beteiligt.