Besuch aus dem Dartmoor Nationalpark

von Patrick Siegrist

Ende April hatte die Greifensee-Stiftung hohen Besuch. Ian Brooker ist Ranger im Dartmoor Nationalpark  in England und Vizepräsident der European Ranger Federation (ERF). Er erhielt einen direkten Einblick in die Arbeit der Ranger und der Greifensee-Stiftung und begleitete diese bei ihrer täglichen Arbeit. Dabei hatte er auch Gelegenheit, sich direkt mit einigen der Besucherinnen und Besuchern auszutauschen, wo es viel Lob für die Arbeit der Ranger gab. 

In der kurzen Zeit im Kanton Zürich gelangen Ian auch einige tolle Naturbeobachtungen. So konnte er einen Hecht beim Laichen zuschauen. Und auf einem Rundgang ganz früh am Morgen sah er einen Biber durch den See schwimmen. Eine ganz besondere Freude, denn die Biberpopulation in Grossbritannien ist noch sehr klein und erst im Wachstum begriffen. Zwischen dem britischen Besuch und dem Team der Greifensee-Stiftung kam es auch zu regem Austausch und Diskussionen. Dabei zeigte sich, dass alle mit ähnlichen Herausforderungen zu kämpfen haben. Der Druck auf die Natur durch den Menschen hat zugenommen – egal ob am stadtnahen Greifensee oder im wilden Dartmoor.

Während seines Austausches in der Schweiz besuchte Ian Brooker zudem den Giessbach-Ranger im Berner Oberland. Auch ein Abstecher zur Griffin Ranger GmbH, der Tochtergesellschaft der Greifensee-Stiftung, durfte nicht fehlen. Dort begleitete er das Junior-Ranger-Programm am Flughafen und besuchte das Neeracherried.

Zurück