Seltener Vogel in der Naturstation Silberweide

von Melanie Inhelder

Dieses Jahr wurde in der Naturstation Silberweide eine spezielle Entdeckung gemacht - ein Zwergdommel-Paar, welches sich zur Brut im Schilf der Naturstation Silberweide niedergelassen hat.

Die Zwergdommel ist die kleinste europäische Reiherart, etwa so gross wie ein Eichelhäher. Sie benötigt dichte Ufervegetation aus Schilf und Rohrkolben als Lebensraum. Gut an den Lebensraum angepasst, bewegt sie sich wie eine Seiltänzerin im Schilfgürtel. Durch die Färbung des Gefieders sind Zwergdommeln eher schwierig zu beobachten und zeigen sich am ehesten im Flug.

Als «stark gefährdet» wird die Zwergdommel auf der roten Liste der Schweiz eingestuft. Im Zeitraum von 2013 bis 2016 gab es in der Schweiz 90 bis 120 Brutpaare.

In der Naturstation durften drei Jungtiere aufwachsen und klettern lernen, wie man im Film hier gut sehen kann.

Zurück