Projektziele

Schaffung einer funktionierenden ökologischen Infrastruktur im Fällander-Ried
  • Förderung artenreicher Pflanzengesellschaften, die zum Lebensraum von gefährdeten Tierarten werden.
  • Erhalten und Aufwerten der bestehenden naturnahen, feuchtgebietstypischen Flächen.
  • Vernetzung von Lebensräumen.
Lebensräume schaffen
  • Moorergänzungsflächen sichern und wiederherstellen.
  • Grundlagen schaffen zur Entstehung eines Zwischenmoors.
  • Schaffung von Pfeifengraswiesen, Kleinseggen- und Kopfbinsenrieden.
  • Schaffung von astatischen Flachgewässern zur Artenförderung.
  • Schaffung von altlaufähnlichen Gewässern.
  • Ästhetische Bereicherung der Landschaft.
Lebensräume schützen
  • Schaffung von grossflächigen, zusammenhängenden Lebensräumen.
  • Besucherlenkung zum Schutz der Lebensräume.
  • Klar abgegrenzte Wege, Informationstafeln (Themen wie Libellen, Amphibien, Landschaftsgeschichte und -bild, Ried usw.), Holzstege und Plattformen am Wasser.
  • Störungen und Eingriffe minimieren.
Naturwissen fördern und Naturerlebnisse schaffen
  • Lebensqualität erhöhen und Möglichkeiten bieten, in der Umgebung Natur zu erleben.
  • Ausgewählte Punkte bieten Einblick auf die Gewässer und die Tier- und Pflanzenwelt und dienen gleichzeitig der Erholungsnutzung (Duft- und Heilpflanzen, Weiher, Beobachtungsturm, Holzstege usw.).